Chidori Nagashi

Chakra



Chakra




Chakra, das ist die Kraft der Ninja die sie frei setzen müssen um Jutsus zu wirken. Das normale Chakra ist blau, es gibt es aber auch in anderen Farben. Wenn man das Chakra an den Fußsohlen konzentriert kann man z. B. auf Bäume klettern. 

Elemente und Umwandlung der Form :




Chakra Elemente: 
Es gibt verschiedene Elemente um genau zu sein 5:
Feuer - Katont
Wasser - Suiton
Wind - Fuuton
Erde - Doton
Blitz - Raiton

Außerdem noch 2 bekannte Mischelemente :
Holz/Wald - Mokuton ( Suiton + Doton ) (Shodai Hokage, Tenzuo )
Eis - Hyouton ( Suiton + Fuuton) (Haku)
Wenn 2 Elemente zu einem Neuen verbunden werden nennt man das Kekkei Genkai.

Die Elemente unterstützen/besiegen (>) sich folgendermaßen:
Suiton > Katon > Fuuton > Raiton > Doton > Suiton
( Unterstützung logischerweise in Umgekehrter Reihenfolge, man könnte auch sagen die Schwächen)

Die Chakra Elemente können mit Karten getestet werden, deren Papier aus speziellen mit Chakra 'behandelten' Bäumen, sie reagieren selbst auf kleinste Mengen Chakras:
Bei einem:
Katon Typ - Das Papier geht in Flammen auf
Suiton Typ - das Papier wird Nass
Fuuton Typ - Es zerfällt in 2 hälften
Doton Typ - es wird zu Staub
Raiton Typ - es zerknittert extrem

Die meisten Jo Nin sind in der Lage 2 Elemente zu kontrollieren.
Eine besondere Ausnahme bildet Kakuzu der alle 5 beherrscht.
Jutsus der selben Stärke und des selben Elements neutralisieren sich gegenseitig.



Beim Rasengan z.B. muss man das Chakra unregelmäßig Rotieren lassen, so wird das Chakra zu einer "Spiralkugel". 

Beim Chidori z. B. muss man das Chakra in der rechten Hand konzentrieren, und dann verändert man das Element indem man etwas Elektrizität dazugibt. Damit sich die Elektrizität entläd, verändert man die Form und legt die Kraft und Ausdehnung der Technik fest.


Chakra Anatomie und Tücken:


Die acht inneren Tore

Chakra fließt im Körper durch die Keirakukei ( Chakra Adern). Auf ihnen liegen 361 winzige Löcher, die als Chakrapunkte oder Tenketsu bezeichnet werden. Außerdem gibt es im Körper 8 Stellen bei denen das Chakra an Organe geknüpft ist, dies Stellen heißen Hachimon.
Öffnet man sie wird man für eine gewisse Zeit lang um vieles stärker was jedoch, von der Anzahl der Tore abhängig, zu schweren Verletzungen führen kann. Diese Tore heißen im einzelnen, Kaimon und Kyumon ( 1 + 2),Seimon, Shomon, Tomon, Keimon und Kyomon ( 3 bis 7) und Shimon (8). Wenn man alle 8 Tore geöffnet hat bfndet man sich in einem Zustand unglaublicher Stärke der Hachimon Tonko genannt wird, auf diesen Zustand folgt jedoch der sofortige Tod.

 





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von akatsukifan, 22.02.2009 um 11:53 (UTC):



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Es waren schon 25560 Besucher (71732 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=